Der Nachweis des HI-Virus ist  schwierig, weil die Konzentration der Erreger niedrig und seine Reproduktionsrate langsam ist. Das herkömmliche Verfahren liefert ein sicheres Testergebnis erst etwa sechs Wochen nach dem Risikokontakt .

Unser PCR-Labor braucht dazu etwa ein Drittel der Zeit. Bereits zwei Wochen nach dem Risikokontakt gibt es ein maximal sicheres Test-Ergebnis.

Dr. med. Frank Conrad, niedergelassener Facharzt für Urologie, war einer der ersten Kölner Urologen, der die PCR-Technologie im eigenen Labor einsetzte, um bessere Befunde bei STDs zu bekommen. Das PCR-Verfahren findet den genetischen Fingerabdruck von Chlamydien, Herpes, AIDS und allen anderen STDs extrem sicher. Außerdem verkürzt das PCR-Verfahren die Zeit bis zur Diagnose erheblich, so lassen sich Chlamydien damit in einem Arbeitstag sicher nachweisen. PCR gilt weltweit der ‚Goldstandard‘ zur Bekämpfung von STDs.

Hi-Tech im Labor: Die PCR-Analyse findet den genetischen Fingerabdruck von Chlamydien allen anderen STDs sehr sicher und spart gegenüber herkömmlichen Verfahren viel Zeit. Dr. med. Frank Conrad, Facharzt für Urologie mit Privatpraxis, war einer der ersten Kölner Urologen mit eigener PCR-Technik. Betroffene erhalten so maximal sichere STD-Befunde einfach, schnell und diskret.

Chlamydien sind die häufigste sexuell übertragene Infektion oder kurz STD ('Geschlechtskrankheit') überhaupt. In den ersten beiden Wochen verläuft diese Infektion praktisch ohne Symptome. In dieser Phase können die Erreger beim Sex unwissentlich übertragen werden.

Unbehandelte Erkrankungen dieses Typs sind die häufigste infektiöse Ursache für Unfruchtbarkeit bei Mann und Frau. 

Bei Männern besteht außerdem das Risiko einer Prostata- oder Hodenentzündung. Beide Krankheitsbilder sind schwerwiegend, schmerzhaft und langwierig.

Typische Symptome einer beginnenden einer STD bzw. 'Geschlechtskrankheit' sind:
  • Brennen oder Ziehen beim Wasserlassen
  • allgemeines Grippe-Gefühl
  • Veränderungen im Intimbereich

 Wer eines dieser Symptome nach einem Risikokontakt verspürt, sollte umgehend einen Facharzt für Urologie aufsuchen.

Einen Akut-Termin erhalten Sie umgehend unter 0221/ 2 80 67 67.